Küchenbrand in der Oberstadt


Kurzübersicht

Alarmstichwort: B3 - Mittelbrand
Wann: 26. Aug 2013 15:23
Fahrzeuge: KdoW LF 20/16-1 DLK 23/12 LF 20/16-2 VRW-2012 RW2 TLF 16/25
Einsatzdauer: 1 Stunden und 22 Minuten
Einsatzkräfte: 36 ausgerückt (Schätzwert!)
Einsatzort:Stadtgebiet Weingarten

Einsatzbericht

Brand in der Wolfeggerstraße

Weingarten (abi) – Küchenbrand in der Oberstadt von Weingarten – verletzt wurde Niemand.

Am Montag Mittag um 15.19 Uhr erfolgte die Alarmierung des Löschzuges der Feuerwehr Weingarten durch die Leitstelle Oberschwaben. Stichwort „Wohnungsbrand“. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten das Gebäude bereits verlassen und wurden von Polizei und Rettungsdienst versorgt.

Bei Ankunft der Einsatzkräfte schlugen Rauchschwaden aus dem 1. Obergeschoss des Wohngebäudes. Ein Trupp unter Atemschutz wurde zur Brandbekämpfung über eine Steckleiter in das Obergeschoss geschickt. Nach wenigen Minuten konnte „Feuer schwarz“ – was soviel bedeutet wie Brand gelöscht – vom Angriffstrupp gemeldet werden.

Ein weiterer Trupp verschaffte sich über das Treppenhaus Zugang zur Wohnung und konnte somit den ersten Trupp mittels zweitem C-Rohr unterstützten. Der Einsatz eines Rauchvorhanges konnte die Rauchausbreitung ins Treppenhaus verhindern. Durch die Wärmebildkamera konnten weitere Glutnester ausgeschlossen werden.

Erschwernis bei der Wasserversorgung, welche aus dem städtischen Hydrantennetz erfolgte, war ein zu geteerter Hydrantenschacht. Die Wehrmänner mussten somit eine weite Wegstrecke zur Wasserversorgung sicher stellen.

Weitere Maßnahmen waren das Abstellung von Gas und Strom, sowie die Belüftung des Gebäudes, damit die Wohnungen der restlichen Bewohner wieder begehbar wurden.

Die Wolfeggerstraße war während den Einsatzmaßnahmen komplett gesperrt.

Die Brandursache und Schadenshöhe müssen die polizeilichen Ermittlungen ergeben.

Anschließend wurde eine Gruppe zur Beseitigung einer Ölspur gerufen. Diese entstand durch einen Verkehrsunfall eines PKW’s sowie eines Motorrades am Charlottenplatz.

Eine Papiermülltonne die innerhalb eines Mehrfamilienhauses rauchte, rief die Einsatzkräfte der Feuerwehr Weingarten einen Tag zuvor um 0.30 Uhr aus dem Bett. Die unklare Rauchentwicklung hielt die Kameraden nur wenige Minuten auf, somit konnte der Löschzug schnell wieder ins Gerätehaus einrücken.

Geschrieben von: A. Binder / Feuerwehr Weingarten